Tel. +49  212  16241
Seefunkausbildung
Übungssoftware
Rolf Bahrl

  Informationen über Seefunkkurse und Hilfsmittel für die Ausbildung.

 

Prüfungsverfahren seit 2011:

Seit Oktober 2011 werden von allen Prüfungsausschüssen Multiple-Choice-Fragenkataloge (richtig wäre eigentlich Single-Choice, nur eine von 4 Antworten ist richtig) für SRC, LRC und UBI eingesetzt.

Die Fragenkataloge enthalten leider immer noch einige Fehler, auf die wir Sie im Rahmen der Ausbildung und beim Selbststudium (Arbeitshefte) natürlich hinweisen werden, damit Sie die Prüfung problemlos bestehen können. Ferner wurden, seit Veröffentlichung der Kataloge, einige Begriffe und Bezeichnungen von Behörden geändert. Es werden jedoch immer noch die veralteten Begriffe verwendet.

 

Neue Kurse für SRC, LRC und UBI und Zusatzkurse LRC für Zeugnisinhaber. Einstieg in laufende Kurse ist jederzeit möglich. Anruf genügt:  0212/16241.

 

Kurse für Seefunk und Binnenschifffahrtsfunk:

Kurse und individuelle Ausbildung für alle Funkzeugnisse: SRC, LRC und UBI, am Wochenende oder nach Ihren speziellen Wünschen.   Weitere Informationen auf der Seite Kurse und Selbststudium (s.u.).

- Sprechfunkzeugnisse und Betriebszeugnisse (GMDSS) für Seefunk und Binnenschifffahrtsfunk -

   * SRC, Beschränkt Gültiges Funkbetriebszeugnis (Seefunk, UKW)

      * LRC, Allgemeines Funkbetriebszeugnis (Seefunk, alle Frequenzbereiche, incl. Satellitenfunk)

         * UBI, UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschiffahrtsfunk

            * Selbststudium für SRC, LRC und UBI, incl. kostenloser telefonischer Beratung

               * Funkpraxis: Seminar für alle Zeugnisinhaber, die mehr wissen wollen als das, was für die Prüfung erforderlich ist.

                  * Spezialausbildung für Ausbilder und Prüfer.

                     * Amateurfunklizenz: Seminare für alle Inhaber von Seefunkzeugnissen, die zusätzlich die (preisgünstigen) Möglichkeiten
                                                         des Amateurfunks nutzen möchten. Termine nach Vereinbarung.

******** Aktuelle Kurstermine auf der Seite Kurse und Selbststudium oder unter 0212/16241. ********

***   Einstieg in laufende Kurse oder individuelle Kursgestaltung, entsprechend Ihren persölichen Terminvorstellungen, ist jederzeit nach Absprache möglich.   ***


Die Zeugnisse seit 2003:

Es gibt seit 2003 neue Zeugnisarten für die Sportschifffahrt, die Funkbetriebszeugnisse LRC und SRC. Für die Sportschifffahrt gibt es keine Betriebszeugnisse (Seefunk) ohne Nachweis von Kenntnissen der englischen Sprache mehr. Ferner gelten die neuen Zeugnisse nicht mehr für den Binnenschifffahrtsfunk. Dafür ist ein Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI) erforderlich, das auch durch eine Zusatzprüfung zu einem Seefunkzeugnis erworben werden kann. Alte Zeugnisse bleiben weiterhin gültig.

Mit der Zwölften Verordnung zur Änderung seeverkehrsrechtlicher Vorschriften vom 6. August 2005 (BGBl I S. 2288) wurde ein neuer Absatz in die Sportseeschifferscheinverordnung aufgenommen. Danach müssen Führer von Sportfahrzeugen und Traditionsschiffen, die mit einer Seefunkanlage ausgerüstet sind, Inhaber eines SRC, LRC (entsprechend der Funkausrüstung) oder eines anderen anerkannten und gültigen Seefunkzeugnisses (z.B. eines alten GMDSS-Seefunkzeugnisses) sein. Es genügt also nicht, dass irgendeine Person an Bord Inhaber eines Funkzeugnisses ist, das für die Bedienung einer GMDSS-UKW-Seefunkanlage an Bord ausreicht, der Führer des Fahrzeugs aber kein entsprechendes Seefunkzeugnis besitzt.
Die neuen Regelungen sind bereits 2005 in Kraft getreten. Das Bußgeld bei Verstößen gegen diese Verordnung beträgt nach Auskunft des Verkehrsministeriums (BMVI) 150 Euro.

 

   Merkblatt "NAVTEX + ..." des BMVBS (jetzt BMVI, Stand 1.1.2007) [.pdf]   

   "Informationen über den Mobilen Seefunkdienst und den Binnenschifffahrtsfunk"
   (Stand 1.8.2006) [.pdf]   

   Merkblatt "Funkzeugnisse  LRC / SRC / UBI" (Stand 1.1.2004) [.pdf]   

   Merkblatt "Funkzeugnisse für den Seefunkdienst LRC und SRC" (Stand 1.1.2003)  [.pdf]   

   "UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI), Informationen"
   (Stand 1.1.2005) [.pdf]   

   Übersicht "Zeugnisse für Seefunk und Binnenschifffahrtsfunk"  [.pdf]

 

Wir beraten Sie gerne über die für Sie erforderlichen Zeugnisarten und Kurse und evtl. mögliche Ergänzungsprüfungen.


Zur Prüfungsvorbereitung können Sie wählen zwischen Tageskursen, Abendkursen oder Wochenendkursen. Ferner bieten wir Ihnen Unterstützung beim Selbststudium und kombinierte Lehrgangsformen (z.B. Selbststudium + Präsenzübungen) nach Ihren Wünschen. Termine und Kursorte nach Absprache.

   Kurse und Selbststudium                  seefunk@freenet.de

 

Software, Lehrbücher und Skripten:

Unsere Übungssoftware DSC-Trainer-Combi wurde beim Test von UKW-Lernsoftware in den Magazinen boote und Yacht als einzige Software mit sehr gut bewertet.

! ! !   DSC-Trainer-Combi (= DSC-I + DSC-505 + DSC-S + DSC-D auf einer CD. Lieferbar als Vollversion und auch als zeitlich begrenzte Sparversion.

   Infoblatt DSC-Trainer-Combi (.doc)


Bestellung per e-mail:  seefunk@freenet.de     <<< bitte hier anklicken

 

Der DSC-Trainer-I (enthalten im DSC-Trainer-Combi) simuliert die Prüfungsgeräte von DSV / DMYV mit allen prüfungsrelevanten Funktionen. Darstellung von zwei kommunizierenden Geräten auf einem Bildschirm, voll netzwerkfähig.    Demo-download s.u. !!!   DSC-505: Dieses Programm simuliert den ICOM IC-M505 mit allen prüfungsrelevanten Funktionen. Darstellung von zwei kommunizierenden Geräten auf einem Bildschirm, voll netzwerkfähig.   NEU!   Demnächst kommen auch noch die ICOM-Gerä M423 und M323 (umschaltbar) hinzu. Bereits jetzt können Sie auf Anfrage eine kostenlose (zeitlich begrenzte) Beta-Vesion dieses Programms bekommen.

   * DSC-Trainer-Combi (DSC-Trainer-I, -505, -S und -D auf einer CD) zum bisherigen Preis eines DSC-Trainers.
       = DSC-Trainer-I (Simulationsprogramm für ICOM-Funkanlage [IC-M503 + DS-100])
         + DSC-Trainer-505 (Simulationsprogramm für UKW-DSC-Controller [ICOM M505])
           + DSC-Trainer-S (Simulationsprogramm für UKW-DSC-Controller [Shipmate 8400] und Funkgerät)
             + DSC-Trainer-D (Simulationsprogramm für UKW-DSC-Controller [DEBEG 3817] und Funkgerät)

              * DSC-Trainer-G (Simulationsprogramm für GW/KW-DSC-Controller [DEBEG 3818])

                 * Lehrbücher für Sprechfunkzeugnisse und Betriebszeugnisse

                    * Arbeitshefte (schriftliches Material der Kurse als Unterstützung beim Selbststudium), mit kostenloser Telefon-Hotline

                       * Arbeitshefte u. Lehrbücher enthalten u.a. die aktuellen Fragen und Antworten und alle englischen und deutschen Meldungen.

 

   DSC-Trainer-Combi (mit DSC-Trainer-I, DSC-Trainer-505, DSC-Trainer-S und DSC-Trainer-D),
   Demo-Version (.zip, ca. 5 MB, download kostenlos)   

 

   Software, Lehrbücher und Skripten    

 


Auf der Seite von online-pruefen.de können Sie kostenlos die Prüfungsfragen für SRC, LRC, UBI und UBI-Ergänzungsprüfung trainieren und Ihr Wissen dann auch mit der Original-Zusammensetzung der Prüfungsbogen überprüfen:

online-pruefen.de

In den Prüfungsbogen wird die Reihenfolge der Antwortalternativen ständig verändert. Auf diese Weise wird ein echtes Prüfungswissen und kein auswendig gelerntes Schema abgefragt.
Die Teilnahme ist kostenlos, Sie müssen sich nur vorher auf der Startseite registrieren.


Informationen über SRC und LRC und die entsprechenden Fragenkataloge finden Sie auf der Seite von  ELWIS (Elektronischer Wasserstraßen-Informationsservice) , insbes. auf der Unterseite Sprechfunk / Funkzeugnisse


Interessante Informationen über Binnenschifffahrtsfunk und die Fragenkataloge für UBI und UBI-Ergänzung finden Sie auf den Seiten der Fachstelle der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung für Verkehrstechniken (FVT), Koblenz, insbes. auf deren Unterseiten "Handbuch Binnenschifffahrtsfunk" und "UKW-Sprechfunkzeugnis (UBI)".


Informationen über  Bremen Rescue Radio / MRCC Bremen .



Informationen der Bundesnetzagentur (ehem. RegTP):

   Informationsbroschüre über die Teilnahme am Seefunkdienst  [.pdf]   (Februar 2012)  

   Aktuelle Information Seefunkdienst der RegTP vom 21.11.2003  [.pdf]   

   Die "aktuellen" MfS (Nov. 2001, geänderte Version vom 01.01.2003)  [.pdf]   

 

Die deutschen Navtex-Sender in Pinneberg:

Frequenz: 490 kHz
Sprache: Deutsch
Kennbuchstabe: L
Sendezeiten (UTC): 0150, 0550, 0950, 1350, 1750, 2150
Windwarnungen, nautische Warnnachrichten, Wettervorhersagen, ggf. Eisberichte für W-liche u. S-liche Ostsee bzw. Deutsche Bucht, Küstengewässer und die deutschen Seewarngebiete in Nord- u. Ostsee

Frequenz: 518 kHz
Sprache: Englisch
Kennbuchstabe: S
Sendezeiten (UTC): 0300, 0700, 1100, 1500, 1900, 2300
Windwarnungen, nautische Warnungen, Wettervorhersagen für Küstengewässer und deutsches Seewarngebiet Nordsee

Für die deutschen Ostseegebiete werden, wie bisher, Warnnachrichten über Schweden (Kennbuchstabe J) in englischer Sprache verbreitet.

Quellen: DWD, BSH und BMVBS (jetzt BMVI)

 


   Information und Bestellung (Tel., Fax, e-mail, Post):

   Rolf Bahrl
   Klingenstr. 8
   42651 Solingen
   Germany

   Tel/Fax       +49  (0)212  16241
   e-mail         seefunk@freenet.de     <<< für e-mail hier anklicken


                                                         ANNA MAERSK


 

   ©  R. Bahrl, 2017
   ..